Kreiskrankenhaus

SANA-Kreiskrankenhaus mit keimfreier Bergwerksluft

Neubau mit Kinder- und Frauenklinik, Neurologie und Funktionstrakt, Sanierung alter Trakte

Das Kreiskrankenhaus Freiberg wollte sich bei laufendem Betrieb erweitern. Durch stetige Expansion gab es ein Konglomerat an Gebäuden, die die Prozesse im Krankenhaus nicht mehr optimal abbilden konnten. Das Architektenteam untersuchte deshalb zunächst den Bestand, um daraus Ziele, Sanierung und Erweiterung der denkmalgeschützten Altbausubstanz festzulegen. Der Funktionstrakt und Krankenzimmer mit 480 Betten sowie OPs und ambulante Praxen wurden neu entworfen und geplant.

Die Zusammenfassung dieser vielen Anforderungen mündete in einer kreisförmigen Achse, die das Zentrum der Klinik bildet. Dort finden sich alle wichtigen Anlaufstellen. Die Orientierung für Besucher, Patitenten und Klinikpersonal ist einfach. Neben allen zentralen Einrichtungen bildet die sogenannte Magistrale den großen Aufenthalts- und Flanierbereich mit Cafeteria, Bibliothek und Shop.

Projektort: Freiberg/Sachsen
Projekttyp:
Direktauftrag
Bauherr: Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH

Fertigstellung:
2003
Geschossfläche: 34.200 m²
Leistungen: 1-9 und Freianlagen

Keimfreie Luft aus Bergwerk

Die Lüftungsanlage der Klinik ist an ein ehemaliges Silber-Bergwerk angeschlossen. Daraus wird regenerativ absolut keimfreie Luft für Kühlung und Heizung gewonnen.

Weitere Referenzen