05.09.2018

SBA auf der Expo Real 2018 in München

Vom 8.-10. Oktober 2018 findet die Expo Real Messe in München statt. Auch SBA wird wieder mit einem Stand vertreten sein.

Sie finden uns am Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion München e.V. - Halle A1, Stand 420.

Sind Sie auch auf der Expo Real? Kommen Sie gerne spontan an unserem Stand vorbei oder vereinbaren Sie bereits im Voraus einen individuellen Gesprächstermin unter 089-202 403 0 oder per Mail unter info@sba-int.com.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zum aktuellen Booklet mit Infos zu SBA und unseren Standpartnern gelangen Sie hier.

09.08.2018

Shanghai Urban Planning Exhibition Center

1. Preis in Wettbewerb um Sanierung und Modernisierung von Gebäude und Ausstellung

Als eine der einflussreichsten Städte der Welt nimmt Shanghai eine globale Vorreiterrolle in der Entwicklung von Megacities ein. Unter dem Leitbild „Shanghai 2035“ bündelt die Stadt Maßnahmenpläne, Entwicklungskonzepte und Leitlinien mit dem klaren Ziel einer wettbewerbsfähigen, innovativen aber auch lebenswerten, gesunden Stadt, weg von Quantität hin zu Qualität.

Ein Einladungswettbewerb zielte darauf ab, ein Sanierungs- und Ausstellungskonzept für die in die Jahre gekommene Ausstellung zu entwickeln, wobei zeitgemäße Darstellungs- und Vermittlungsmethoden ebenso wie der neue Masterplan 2035 integriert werden sollen.

SBA Architektur und Städtebau entwickelte in Zusammenarbeit mit der Firma Molitor ein innovatives und interaktives Ausstellungs- und Gebäudekonzept, welches von der reinen Erfahrung eines Museums weg geht, hin zum Erlebnis und zur Interaktion.

Erfahren Sie hier mehr zum Projekt

16.07.2018

Artikel im Baumeister Magazin 07/2018

Bianca Nitsch und Hong Li im Interview

Bianca Nitsch und Hong Li von SBA sprechen im aktuellen Baumeister Magazin (Juli/2018) über ihr Spezialgebiet, die "Smart City" und die Bedeutung von Daten und Digitalisierung im Zuge der Stadtplanung.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier.

09.07.2018

1. Preis in städtebaulichem Wettbewerb

Stadtgestaltung entlang der Renmin Road in Zhangjiagang

Beim Wettbewerb um die Stadtgestaltung entlang der ca. 9 km langen Renmin Road in Zhangjiagang/China, erhielt SBA Architektur und Städtebau den 1. Preis.  

Die Renmin Road mit den angrenzenden Quartieren sollen zu qualitätsvollen Stadt- und Geschäftszentren ausgebaut werden. Gemäß des Konzepts von SBA sind hochwertige urbane Kerngebiete, umfassende Dienstleistungszentren und ökologische Wohnquartiere geplant. Die Renmin Road selbst positioniert sich als städtische Allee in einer menschenorientierten, fußgängerfreundlichen und lebendigen Stadt.

Mehr Infos zum Projekt

07.06.2018

Gewonnen!  SBA freut sich über 2 Titel im Rahmen des BUILD Award 2018

 

Best International Architectural Planning Company 2018

Best Energy-Efficient Office Project: Innovation Center

 

Gleich 2 Titel konnte SBA bei den Build Awards 2018 für sich verbuchen.

Solch eine Auszeichnung ist natürlich immer sehr erfreulich, speziell für das Team, das viel Herzblut und Know-How in ein Projekt wie das prämierte Innovation Center in Shanghai steckt.

Auch bei diesem Projekt hat die Energie Effizienz eine entscheidende Rolle gespielt, denn ressourcenschonendes, nachhaltiges Bauen ist wichtiger denn je.

Das LEED-Zertifikat in Gold bestätigt ebenfalls die hohe Planungsqualität, die von Anfang an im Fokus stand und in enger Zusammenarbeit mit dem Local Design Institut bis zur Fertigstellung des Projekts verfolgt wurde.

Sehen Sie den Bericht über SBA ab Seite 74 in der Gewinnerbroschüre

15.06.2018

Jubiläum der Europäischen Metropolregion München e.V.

Gemäß dem Motto "Macht Mehr Miteinander" feierte SBA mit der Metropolregion München e.V. am 12. Juni deren 10-jähriges Jubiläum auf der MS Starnberg. Wir blicken zurück auf einen stimmungsvollen Abend mit sehr interessanten Gästen. (Zur Slideshow)

SBA ist seit einigen Jahren Mitglied des EMM e.V.

Vom 8. - 10. Oktober 2018 wird SBA auch wieder am Gemeinschaftsstand der EMM auf der Expo Real vertreten sein.

 

28.05.2018

Delegation aus Shanghai zu Besuch in München

SBA hat heute im Münchner Büro eine Delegation aus China empfangen. Mit der Leiterin und Vertretern des Stadtplanungsamts Shanghai (Shanghai Municipal Bureau of Planning and Land Resources) diskutierten Geschäftsführer Bianca Nitsch und Hong Li über Stadtplanung und Quartiersentwicklung in Deutschland und China sowie über die Bedeutung von Denkmalpflege.

24.05.2018

SBA ist neuer Pate im NAX-Netzwerk

Wir freuen uns, mit SBA ab sofort Pate in dem von der Bundesarchitektenkammer initiierten Netzwerk NAX (Netzwerk Architektur Export) zu sein. Seit über 15 Jahren bietet SBA Planungsqualität in Deutschland und China an. Mit ca. 60 weiteren international aufgestellten Planerbüros als Paten, ermöglicht das Netzwerk NAX einen spannenden fachlichen Austausch.

Weitere Infos zu NAX finden Sie auf der offiziellen Homepage.

12.05.2018

Vortrag im Pearl Art Museum Shanghai

Im eindrucksvollen Pearl Art Museum Shanghai hielt Li Hong, Geschäftsführer von SBA, am 12. Mai einen Vortrag zum ThemaArchitecture in Smart Era - Modular Production and Personalized Customization“. In dem einer imposanten Bibliothek nachempfundenen Saal, folgten dem Vortrag vor allem junge Architekten.

Link zum Pearl Art Museum

05.04.2018

Urbanes Zentrum für hochmoderne Technologien

1. Preis in städtebaulichem Wettbewerb / Dongjing, Shanghai (China)

Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs im Plangebiet Dongjing, südwestlich von Shanghai, galt es ein Konzept zu entwickeln, welches die Ansiedlung neuer technologischer Industrien forciert und dabei das Hauptaugenmerk auf Robotertechnik legt. Es sollte ein Image von einem Zentrum modernster Technologien und künstlicher Intelligenz geschaffen werden.

Das Plangebiet Donjing ist Teil des G60-Korridors, der zwischen Shanghai und Hangzhou verläuft und zu einem Zentrum für Robotertechnik etabliert werden soll.

Eine besondere Herausforderung bestand darin, die bestehenden, teils historischen Strukturen in das städtebauliche Konzept wie auch in die Funktionsstruktur des Gebietes zu integrieren.

Auf Grundlage einer GIS-gestützten Analyse der Bestandssituation (Verkehr, Vegetations- und Wasserstrukturen, Geräusch- und Schadstoffimmissionen) und einer tiefergehenden Analyse bestehender Industriezweige wurde ein Entwicklungskonzept für das Gebiet erarbeitet.

Das Ergebnis ist ein Technologiestandort, der aufgrund seiner technischen Ausstattung, seiner verkehrstechnischen Anbindung, seiner kurzen Wege und seiner Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum eine hohe Anziehungskraft auf Technologie-Unternehmen ausstrahlt und Dongjing langfristig als Technologiezentrum für Robotertechnik sichert.