Umgestaltung Stuttgart

3. Preis für Neue Mitte am Stöckackplatz

Entwicklungsimpuls für den Stuttgarter Osten

Das Thema des Wettbewerbs war, den zentralen Stöckachplatz umzugestalten. Zudem sollte das anliegende Grundstück der ehemaligen Schule neu bebaut und gestaltet werden. Das Planungsareal liegt im Sanierungsgebiet Stuttgart 29. Als neue Mitte dient es künftig der Identitätsstiftung und wertet den Stadtteil zusätzlich auf.

Auf Grund der vielen Brüche im Umfeld ist es wichtig, das Stöckachquartier (Stöckachplatz als Mitte mit Grundstück der ehemaligen Handelsschule) in eine Balance von Bestand (Gymnasium und Schule) und Neubau zu einem modernen, gut erschlossenen, aber zugleich grünen, nachhaltig und räumlich hochwertigen innerstädtisches Areal zu entwickeln. Durch Herausbildung dieses positiven Images ist die Leitidee „Neue Mitte für Stöckach“ ein Entwicklungsimpuls für den Stuttgarter Osten.

Als Nutzung für das Quartier am Stöckachplatz ist derzeit eine Mischung aus sozialen Einrichtungen, kleinteiligem Handel und Gewerbe sowie Wohnen geplant.

Projektort: Stuttgart
Projekttyp: nicht-offener Wettbewerb
Bauherr: Stadt Stuttgart
Planungszeit: 2014
Geschossfläche in m²: 3.700
Größe Projektareal: 0,7 Hektar
Auszeichnung: 3. Preis

Weitere Referenzen