Grüne Automobilstadt

Clean City Konzept mit Leitfaden

Europäische Kleinstadt als Vorbild

Die Planungen für einen neuen Stadtteil mit Geschäfts- und Wohnviertel sowie mit Einkaufszentren und Supermärkten hatte die große Herausforderung eine CO2-Reduktion zu erwirken und die Lebensqualität im ehemaligen Industriegebiet zu erhöhen. Hinzu kam der problematische Abgasausstoß eines Schwerindustrie-Gebietes im Norden. Die Lösung mündete in einer Waldzone, die die Luft natürlich filtriert und reinigt. Zudem wurde der Fluss im Süden eng mit in den Entwurf einbezogen. Die Autostadt lockt zusätzliche Touristen an.

Die Aufteilung erfolgte in kleinere, vernetzte Stadtzentren, die durch grüne Zonen geteilt sind. Die Wohngebiete liegen immer im Zentrum von Zonen mit gemischter Nutzung. Dies ermöglicht kurze Wege und die Verbindung zur Natur mit Fluss und Parks. Der Mix aus Straßenläden, einem Stadtkern und offenen Räumen entwickelt den Charakter einer europäischen Kleinstadt und trägt so zu einer sehr hohen Lebensqualität bei.

Projektort: Tiexi Ufergebiet, Shenyang
Wettbewerb:
1. Preis
Bauherr:
Stadt Shenyang, Niederlassung Planungsbüro Economic Technological Development Zone
Planungszeit:
2013
Größe Projektareal: 91 km²
Leistungen: Stadtplanung | Stadtgestaltung | Smart- and Clean City-Konzept

Lebenswerte Autostadt

Die Reduktion von CO2 und Abgasen bewirkt das Clean City Concept. Mit Richtlinien für den Bauherren wird der Fortschritt belegt und damit kann das Ziel Schritt für Schritt erreicht werden. 

Weitere Referenzen