Arbeitswelten: Referenzen und Leistungen

Konzernzentrale LHI

Neubau einer Konzernzentrale

LHI Leasing führt 350 Mitarbeiter in Pullach bei München zusammen

Die Mitarbeiter der LHI Leasing waren auf mehrere Niederlassungen verteilt. Durch einen neuen Firmensitz schuf sich das Unternehmen eine funktionale und attraktive Repräsentanz.

Eine besondere Herausforderung für die Planer lag in der hohen erforderlichen Baumasse. Umgeben von einer historischen Burg und einem Naturschutzgebiet waren einige besondere Auflagen zu erfüllen. Deshalb wurde bei den Planungen das Ensemble um ein Geschoss abgesenkt. Dadurch steht der Baukörper stark im Einklang mit seiner Umgebung.

Das Konzept bei diesem realisierten Bauvorhaben: Ein zentraler Lichthof fördert vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten und bietet Platz für Veranstaltungen. Die darum kammartig erschlossenen Bautrakte werden über ein System von Gartenhöfen belichtet.

Projektort: Pullach an der Isar bei München
Projekttyp:
Wettbewerb 1. Preis | Auftrag erfolgt
Bauherr: 
LHI Leasing Campus Pullach
Fertigstellung:
2010
Geschossfläche: 20.000 m²
Leistungen: Bebauungsplan, Objekt- und Freianlagenplanung LPH 1-9 Generalplanung
Auszeichnungen: Platin-Zertifikat DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen)

Geothermie für Heizung, Erdluftwärmetauscher für Kühlung

Das Gebäude wurde entsprechend den Anforderungen an DGNB-Platin (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) geplant, gebaut und zertifiziert. Es werden keine fossilen Brennstoffe verwendet.

Hochhaus Trio

Repräsentative Büroflächen
für kleine und mittlere Unternehmen

Hochhaus-Trio in Tianjin

In diesem 31-geschossigen Hochhaus-Trio im aufstrebenden Geschäftsviertel TEDA in
Tianjin stehen insgesamt 160 000 m2 Bürofläche und umfassende Dienstleistungseinrichtungen
für die vielen Arbeitnehmer zur Verfügung. Das in umfassenden Studien
optimierte Flächenangebot bietet für Firmen die größtmögliche Variabilität: vom
Zellenbüro bis zum Großraumbüro für 30 Mitarbeiter. Mit den Erschließungs- und
Sanitärbereichen im Kern öffnet sich das Gebäude mit seinen Büros nach allen Seiten.
Für die optimale Belichtung sorgt eine speziell entwickelte und in die Fensterelemente
integrierte horizontale Lamelle, die blendfrei indirektes Licht in den Innenraum leitet, ohne
die Aussicht einzuschränken. Fassadenausschnitte zeigen besondere Nutzungen wie
Konferenzcenter oder Restaurants nach außen. Innen schaffen mehrgeschossige
Lufträume mit großzügigen Sichtbeziehungen und sogenannte Sky-Lounges mit
vorgelagerten Dachgärten eine besondere Aufenthaltsqualität.

Projektort: Tianjin Economic Development Area
Wettbewerb: 1. Preis, Auftrag erfolgt
Bauherr: Tianjin TEDA Development Co., Ltd
Fertigstellung: 2010
Geschossfläche: 163.000 m²
Größe Projektareal:
12.802 m²
Leistungen: Entwurf- und Ausführungsplanung | Innenraum-Gestaltung | Fassadenkonzept

 

Die Fassade - Innen und Außen durchlässig

Eine besondere Qualität sind die spezifische ausgerichteten Lamellen an der Fassade, die Innen und Außen verbindet: sie bringen indirektes Licht, blenden nicht und bieten dennoch eine perfekte Aussicht.

Verwaltungsgebäude

Neubau des weltweit größten Verwaltungsgebäudes von Boehringer Ingelheim

Gerüstet für die Zukunft: Flexible Arbeitswelten für 1.270 Arbeitnehmer

Der Aufgabe der Generalplanung für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes für die Firma Boehringer Ingelheim ging ein Wettbewerb voraus. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie erhielt Mann + Partner den 1. Rang und den Auftrag für die Generalplanung des Komplexes mit 35.500 m² Geschossfläche. Überzeugt hatte den Bauherren das offene Erschließungssystem über den Lichthof und das flexible Konzept der Raumnutzung für bis zu 1.270 Arbeitsplätze mit integrierter Lernwelt und zahlreichen Meetingräumen in heller, lichtdurchfluteter Atmosphäre.

Offizielle Einweihung war am 24. November 2015.

Projektort: Ingelheim  am Rhein
Projekttyp: Machbarkeitsstudie, 1. Rang
Bauherr: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Planungszeit: 2011 - 2014
Fertigstellung: 2015
Geschossfläche: 35.500 m²
Leistungen: Generalplanung 1-9

Produktion

Hochregallager

Bankzentrale

Bankzentrale erweitert

Neubau Firmengebäude Volksbank Laupheim

Die Zentrale der Volksbank Laupheim zwischen Marktplatz und Schlossplatz wurde erweitert. Der "Hinterhof" verwandelt sich in eine 1A-Lage am Schlosspark. Das Gebäude bildet den Beginn einer Parkfront-Bebauung. Diesen Anspruch unterstreicht das Gebäude mit einem verglasten Eckbau hin zum Schlosspark und markiert gleichzeitig dessen Abschluss. 

Projektort: Laupheim
Leistungen:
Generalplanung 1-9, Freianlagen
Bauherr: Volksbank Laupheim
Fertigstellung: 2012

Auszug aus dem Referenzschreiben Volksbank Laupheim, Vorstand Hans Fleschhut:

"Der Vorstand der Volksbank hat sich für M+P entschieden, weil sich dieses Büro am intensivsten mit der örtlichen Situation und den Wünschen des Bauherren auseinander gesetzt hatte. (...) unsere Erwartungen an ein Verwaltungsgebäude an diesem Standort wurden dabei in jeder Hinsicht übertroffen (...). Der weitere Planungs- und Bauablauf wurde von Ihrem Büro professionell und zügig abgewickelt. (...) Besonders hervorheben möchten wir das nachhaltige Energiekonzept (...).

Ihre Zusammenarbeit (...) war freundschaftlich-konstruktiv und hat ein erstklassiges Gesamtergebnis gebracht. Dass auch noch Kosten und Termine eingehalten wurden, unterstreicht das positive Bild.

(...) Wir werden uns in diesem Gebäude absolut wohlfühlen."

Weitere Referenzen: