Gerichtsgebäude

Schallschutz, Sicherheit und angenehmes Arbeitsklima

Effizientes und nutzerfreundliches Arbeiten mit Doppelfassade

Sockel und das Bürohochhaus des Gerichtsgebäudes von Tianjin unterscheiden sich nicht nur in ihrer Funktion sondern auch ihrem äusseren Erscheinungsbild. Im Sockel ist der ortstypische Naturstein verarbeitet. Er ist die Antwort auf das rauhe Klima in Tianjin und verkörpert Sicherheit und Seriosität. Warme Farben ergänzen das Erscheinungsbild im Inneren und sollen den Besuchern eventuelle Ängste nehmen. Ein unregelmässiges Fugenbild lockert die Fassade zusätzlich auf. 

Alle sensiblen Bereiche sind nach innen hin orientiert und bekommen Tageslicht über Atrien und Oberlichter. Das Schallschutz- und Sicherheitskonzept unterstützt die besondere Funktion des Objektes. Gebäudeautomation unterstützt die ständige Überwachung der Systeme und Energieverbräuche mit dem Ziel, Energie einzusparen und Handlungsbedarf frühzeitig zu erkennen.

Der Büroturm wirkt leicht, transparent und modern in Form und Materialität. Die Doppelfassade mit aussenliegendem Sonnenschutz und individueller Lüftung gewährleistet effizientes und nutzerfreundliches Arbeiten. Das Ergebis ist ein harmonisches Gesamtbild im Innen und Aussen. Die Architektursprache ist gut ausbalanciert zwischen Autorität und Freundlichkeit.

 

Projektort: Tianjin
Wettbewerb:
1. Preis | Auftrag erfolgt
Bauherr: Capital Construction Center of Tianjin Economic Development Area
Planungszeit: 2005
Geschossfläche: 58.547 m² 
Größe Projektareal: 5,8 ha
Leistungen: Gebäudeentwurf
Auszeichnung: Luban Award

Weitere Referenzen